@import((rwml-menu))
Die Wurzeln von KFB reichen rund 150 Jahre zurück: August Kuhlow gründete 1865 eine Schmiedewerkstatt in Klötze, 1880 siedelte die Stellmacherei nach Soltau um. 1982 wurde die Firma Schlumbohm Fahrzeugbau übernommen und ist seit dem nun in der Lüneburger Straße ansässig, wo jährlich mehr als 100 Fahrzeuge die Hallen des rund 7.000 Quadratmeter großen Grundstück verlassen. Am 01.01.2015 wurde die Firma Jessen in Oststeinbek übernommen, gleichzeitig wurde der Standort in Harber gebaut und im November 2015 eröffnet.

Stacks Image 49188
Feldstraße-Soltau-1910
Stacks Image 49202
Betriebshof Feldstraße-1930
Stacks Image 49216
Lehrlingswerkstatt in den 50ger Jahren

Jubiläumsjahr 1965

Stacks Image 49210
Albert Kuhlos | Hans Rohde | Hannes Hugin
Im Jubiläumsjahr 1965 standen diese drei Männer an der Spitze des Unternehmens. Sie hatten ihren Führungsauftrag vom Gründer noch persönlich empfangen: der Älteste, Hans Rohde (mitte), war seit 1910 im Betrieb tätig. Sein jüngerer Bruder, Albert Kuhlos (links), trat nach bestandenem Ingenieurexamen im Jahre 1927 in die Firma ein. Und Hannes Hulin (rechts), Meister des Kraftfahrzeughandwerks, arbeitete seit 1929 in der Werkstattabteilung und übernahm nach seiner Vermählung mit Ada Rohde, einer Schwester von Hans Rohde, die technische Leitung. Zielstrebig haben diese Männer das Werk des Vaters ausgebaut.
Regelmäßig stand die Karosserie im Mittelpunkt, wenn die Investition eines neuen LKW besprochen wurde. Deshalb war die Entscheidung, einen eigenen Karosserie- und Fahrzeugbaubetrieb in das Unternehmen zu integrieren, nur eine Frage der Zeit. Seit 1982 bietet August Kuhlow in Soltau mit der Tochtergesellschaft KFB auch ganz spezielle Karosserieaufbauten für das gesamte Mercedes-Benz-Nutzfahrzeug Programm.
Stacks Image 49382

Eine Übersetzung folgt in den nächsten Monaten.

It will be translated later this year.

Sprachen

Service-/Vertriebspartner

Stacks Image 49283

Sprachen

Service-/Vertriebspartner

Stacks Image 49329